LKW

Einsatzkräfte bei größerem Dieselaustritt auf Autobahnparkplatz im Einsatz

FF Pichl, FF Geisensheim und die ASFINAG standen am Freitag in den frühen Morgenstunden bei einem Dieselaustritt auf einem Autobahnparkplatz in Krenglbach (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Weiterlesen

Vollbeladener LKW bei Verkehrsunfall in Pichl bei Wels von Straße abgekommen

Weil ein unbekannter Autolenker in Pichl bei Wels unvermittelt auf die B134, Wallerner Straße einbog, musste ein Sattelfahrzeug ausweichen, kam von der Fahrbahn ab und stürzte um.
Ein 35-Jähriger aus der Slowakei fuhr mit einem Sattelfahrzeug auf der B134, Wallerner Straße von der A8 Richtung Bad Schallerbach. An einer Kreuzung mit einem Güterweg bog unmittelbar vor dem herannahenden Lastwagen ein unbekannter Autolenker auf die B134 ein. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, versuchte der Kraftfahrer nach rechts auszuweichen. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und stürzte mit der rechten Seite des Sattelzuges in ein Feld. Der mit 20 Tonnen Bananen beladene Sattelzug musste von der Feuerwehr händisch umgeladen werden. Mit zwei Kranwägen wurde der Sattelzug wieder aufgestellt. Bei dem Unfall wurde ein Tank beschädigt und etwa 140 Liter Treibstoff flossen ins Erdreich. Der kontaminierte Boden musste abgebaggert werden.berichtet die Polizei.
Während der Aufräumarbeiten wurde die Straße fallweise zur Gänze gesperrt, zum Teil der Verkehr wechselseitig angehalten.
Vier Feuerwehren und ein Bergeunternehmen standen rund 4 Stunden im Einsatz.

Quelle: Bericht und Fotos
www.bammer-media.at
Weitere Einsatzberichte:
laumat.at
fotokerschi.at

LKW-Brand auf der Innkreisautobahn

Ein LKW samt Anhänger und darauf geladenem Bagger war auf der Innkreisautobahn zwischen Pichl bei Wels und Meggenhofen, in Fahrtrichtung Passau, unterwegs, als aus bisher unbekannter Ursache der Anhänger zu brennen begann. Die alarmierten Feuerwehren konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Während der Löscharbeiten ereignete sich auf der Gegenfahrbahn durch Schaulustige ein Crash zwischen zwei LKW. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Einsatzkräfte sicherten sofort auch die zweite Unfallstelle ab und banden ausgelaufene Betriebsmittel. Ein Spezialbergeunternehmen wurde zur Fahrzeugbergung angefordert.

Weiterlesen